Moxibustion

Moxibustion, auch Moxa-Therapie oder kurz Moxen

Die Moxibustion ist eine alte Methode der Traditionellen Chinesischen Medizin. Hier erwärmt man Akupunktur Punkte, Meridiane oder Körperareale mit Beifuß kraut (Moxa) , das gezielt in der Nähe des zu wärmenden Körperteils verglüht.

Moxibustion zur Erwärmung von Akupunktur punkten oder Körperarealen spielt nach wie vor eine große Rolle in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Erkrankungen, die sich zum Beispiel bei Kälte oder feuchtem Wetter verschlechtern, reagieren häufig sehr gut auf Moxibustion.

Moxa-Lampe:Hand applying moxa stick

das gezielte Erwärmen von Akupunktur punkten und Schmerzregionen mittels einer chinesischen Infrarot-Wärme-Lampe. Diese Form der Moxibustion wird von den Patienten als sehr angenehm empfunden.

Häufige Indikationen für Moxibustion sind zum Beispiel:

• chronische Rückenschmerzen,
• Arthrose,
• Erschöpfungszustände
• ungewöhnliche Kälteempfindlichkeit
• chronische Erkrankungen
• Erkrankungen der Atemwege wie chronische Bronchitis
• Asthma

Kontraindikationen für eine Moxabehandlung bei:

• Fieber,
• akuten Entzündungen,
• während der Menstruation,
• Schlaflosigkeit
• “Leere-Hitze”,
• “Yang-Exzess” u. a.

sollte diese Technik nicht eingesetzt werden

Naturheilpraxis Betina Wurm

Heilpraktikerin

Auf der Borg 2 B
59494 Soest

Tel.: 0 29 21 – 55 97 001
Fax: 0 29 21 – 55 97 002
Mobil: 0 170 – 8 90 62 80

info@hp-wurm.de

Sprechzeiten und Termine
nach Vereinbarung

Hausbesuche möglich